Ab in den Garten!

Hallo Frühling!

Die Tomatenpflänzchen für die neue Saison haben sich schon ans Tageslicht getraut und warten auf wärmere Zeiten. Der Garten erwacht langsam aus dem Winterschlaf, die Tage sind wieder länger, die Saatgutbestände aufgefüllt und gesichtet. Bevor ich aber wieder zwischen den Beeten verloren gehe, möchte ich für euch (und für mein Gedächtnis) festhalten, was im letzten Gartenjahr so los war.

Auch Kartoffeln, Kräuter und Salate stehen schon in den Startlöcheren und wollen von der Fensterbank in den Garten umziehen. Denn auch wenn es hier auf dem Blog etwas ruhiger war, Fotos aus dem Garten gibt es zahlreich.

Garten 2018 Anzucht

Sommer!

Wie so viele, haben wir 2018 der Dürre getrotzt und es geschafft, eine solide Menge an Gemüse einzulagern und für den Winter haltbar zu machen. Es ist großartig, von seinen Vorräten zehren zu können. Nur ganz langsam lichten sich die Regale. Einige Kulturen sorgen aber noch immer für Frische auf dem Teller, Mangold oder Palmkohl zum Beispiel. Kaum zu glauben, aber trotz der monatelangen Trockenheit war das Jahr reichlich – an Äpfeln, Pflaumen und Beeren. Die Kartoffelernte war allerdings eher mau und die meisten Kohlpflanzen sind (trotz Sonnenschirmen!) vertrocknet.

Garten mit Hochbeet

Im großen und ganzen ist der Garten schon auch eine chaotische Baustelle (ja, noch eine…), erst neulich ist das Bohnenzelt den Stürmen zum Opfer gefallen. Das zweite Hochbeet haben wir noch ein wenig modifiziert, die Pläne für ein Gewächshaus müssen aber leider noch die Schublade hüten. Wir brauchen noch praktikable und vor allem ansehnliche Lösungen für unsere Wasservoräte und sollten bald den Zaun flicken, damit unser vorwitziges Federvieh nicht mehr direkt von den Beeten erntet.

Herbstzeit, Erntezeit!

In jedem Fall freue ich mich auf das neue Gartenjahr. Ich konnte einiges an interessantem Saatgut tauschen und hoffe, dass das Wetter und seine Kapriolen uns verschonen wird. Und ich hoffe, eines unserer größeren Projekte aus dem letzten Jahr entwickelt sich gut. Wir haben nämlich über hundert Gehölze gepflanzt. Gemeinsam mit Freunden und Familie haben wir einen Windschutzstreifen, der auch Schutz für Vögel und Kleintiere bieten wird, angelegt.

Vogelschutzhecke I

Habe ich euch eigentlich von meinen tollen Tomaten berichtet? Möglicherweise übertreibe ich leicht, aber mindestens dreißig Sorten wuchsen letztes Jahr in meinem Garten. Dicke Bohnen mag ich auch sehr gern. Aber auch Kohl, Bohnen und Gurken haben natürlich nicht gefehlt. Zucchini und Bete konnten wir bis kurz vor den Frösten ernten. Mal sehen, wie das kommende Jahr so wird, heute ist noch eine Saatgutlieferung eingetrudelt…

dicke Bohnen

Orange Russian, White Beauty, Matina, Ananas Noire, Indigo Rose, Brandywine Yellow, Marglobe, Dorenia, Primavera, Red Pear, Golden Currant, Schwarze Russische, Ochsenherz, Berner Rose, Bonner Beste, Moldovan Green, Orange Banana, Zlatava, Marmande… – das klingt wie Musik in meinen Ohren, sind aber die Namen der Tomatensorten, die 2018 bei uns wuchsen.

Tomaten samenfest Vielfalt I

Winter!

Meine Pläne für den Winter sind nicht ganz aufgegangen. Im wahrsten Wortsinn… Lauch ist erst gar nicht gewachsen und den Kohlpfanzen war es schlicht zu heiß im Sommer. Drei Palmkohlpflanzen habe ich über den Winter bekommen, die werden demnächst endlich abgeerntet – unsere Hühner werden sich freuen.

___

Hier und hier es übrigens zu vergangenen Gartenrundgängen.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.