Ein Jahr in Bildern. Edition 2018

Nelken III

Ich lese sehr gern die Jahresrückblicke auf anderen Blogs und ein wenig ist es ja auch hier zur Tradition geworden. Zurückschauen. So schnell lernt man die neue Jahreszahl schreiben, spricht vom letzten Jahr oder Sommer… Der erste Monat des noch so jungen Jahres ist schon wieder Geschichte, zurückschauen auf 2018 möchte ich trotzdem. Auf ein Jahr, das es doch etwas in sich hatte. Ein paar Bilder vom Bauprojekt sind auch dabei!

Vom Unterwegsein…

Wir starteten das Jahr in Brandenburg, ein kleiner Tapetenwechsel zu Jahresbeginn quasi. Überhaupt waren wir 2018 viel unterwegs. Im Sommer statteten wir Nürnberg, im Herbst Sachsen-Anhalt einen Besuch ab, der rote Bus rollte mit uns ins Wendland und nach Leipzig. Im Dezember brachen wir dann zu einer kleinen Winterreise nach England und Belgien auf.

Kammerlichtspiele Beeskow

Nuernberg II

Tower Bridge London

Chesham

… und Zuhausebleiben

Wir hatten auf der Baustelle großes vor, bis zu dem Moment, in dem der Hausherr einer alten Diele mehr vertraute als seiner Intuition und so seinem Körper ein paar Brüche und mir ziemlich große Sorge zumutete. Aber – und über dieses bin ich dankbar – mittlerweile ist alles wieder gut und er reißt wieder Decken und Wände ein. Ja, derer gibt es immer noch welche… also auch im letzten Jahr haben wir weiter entkernt und vorbereitet – Altholz und Schutt entsorgt und verwertet.

Wir gehen ja unser kleines Bauvorhaben Schritt für Schritt an. Und davon hat auch die Baufirma Wind bekommen und hat erstmal andernorts gewirkt. Vom Warten auf Handwerker können wir mittlerweile ein Lied singen. Denn bei einem Sturm im Januar 2018 wurden fast alle unsere Dächer beschädigt – und erst im Mai konnten die Schäden behoben werden. Leider haben auch zwei unserer alten Pflaumenbäume und ein großer Nadelbaum den Sturm nicht überstanden.

Dachziegel Sturmschaden Jan 2018

Wohnhaus Rückseite Frühjahr 2018

Während also das Gerüst immer weiter einwuchs, haben wir ein Gehege angelegt (dazu dann eines Tages mehr), einen riesigen Hoftrödel organisiert und über einhundert Gehölze gepflanzt – irgendwas ist halt immer 🙂 Ganz zu Schweigen von den Wetterkapriolen – jeder geregnete Wassertropfen wurde wohl gehütet und trug am Ende zu grünen Beeten und doch reicher Ernte bei – wir zehren immer noch davon.

Hoftroedel Oberlommatzsch VIIHoftroedel Oberlommatzsch V

Im Sommer haben wir dann noch dem Osten des Landes einen kurzen Besuch abgestattet und haben im Zittauer Gebirge eine neue Ecke entdeckt.

Es gibt noch so viele kleine Geschichten zu berichten, die eher zwischen die Zeilen passen… oder auf Fotos:

Hippie Bus T3 VW

Spielhaus Sommer

Was als nächstes kommt?

Endlich der Außenputz, ein neues Gesicht für unser altes Gemäuer (mehr Fenster!) und hoffentlich bald mähende Unterstützung… Viel Gemüse im Garten, noch mehr neue Bäume, hoffentlich bald Frühling und wahrscheinlich wenig Urlaub ^^

Kirschbluete Garten.JPG

Nicht zu vergessen, alles Unplanbare…

Ein Kommentar bei „Ein Jahr in Bildern. Edition 2018“

  1. die halbbelgierin sagt: Antworten

    Schöne Einblicke – und die Wimpel werden ja vielerorts eingesetzt *freu* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.